AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Letzte Seite (Archiv)

Aktuelles Rätsel

Rätsel des Monats Januar 2016

Gefährliche g-Bauernzüge

Zum Jahresbeginn zwei Episoden, in denen sich der Vorstoß des g-Bauerns als Fehler herausstellte.

a) Turmopfer

Murina (1943) - Imhoff (1822)

Verbandsliga 2016

Trotz eines schlechten Saisonstarts spielt Reinhard weiterhin voll auf Angriff. Im Kampf gegen Gerresheim wurde der Mut belohnt.

In der Diagrammstellung spielte Schwarz g7-g5. Weiß nahm den Bauern en passant und opferte nach 20...Th8xh4 mit 21.Dg4xe6+ Kc8-c7 22. De6xg8 den Turm auf a1.

War die Stellungseinschätzung richtig oder falsch?

Wie musste er nach Annahme des Turmopfers fortsetzen?

Zur Lösung

b) Kampf um das Zentrum

Plischke (1773) - Dickmann (1976)

Stadtmeisterschaft

In der entscheidenden Partie der Stadtmeisterschaft geriet Weiß bereits in der Eröffnung auf Abwege.

In der Diagrammstellung hatte er gerade g2-g4 gespielt, um den gegnerischen Vorstoß d7-d5 zu unterbinden und selbst am Königsflügel anzugreifen.

Der Plan sieht logisch aus, hat aber ein Loch.

Wie konnte Schwarz den Finger auf die Wunde legen und wie ist die Stellung danach einzuschätzen?

 

Zur Lösung

(Thomas Dickmann)

© 2003-2022 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum, Datenschutzerklärung & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang