AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Letzte Seite (Archiv)

Aktuelles Rätsel

Rätsel des Monats Februar 2015

1) Kleine Kombinationen

a)

Plischke (1884) - Murina (1942)

Weseler Stadtmeisterschaft 2015

 

Eine gar nicht sooo schwere Aufgabe zum Einstieg: Schwarz hatte in der Eröffnung zu passiv gespielt und den Gegner zu einem mächtigen Angriff eingeladen.

 

Wie setzte Weiß am Zug sich nun durch?

 

 

Zur Lösung

 

(Bert Plischke)

b)

Dickmann (1951) - Podder (1897)

Verbandsliga 2015

Eine scheinbar simple Stellung, in der aber noch ein paar Tricks verborgen sind. Schwarz legte in der Diagrammstellung mit Se6-f4 vor und drohte ein doppeltes Matt (Txh3# und Sg2#).

Weiß kann den Drohungen nur noch mit einem Turmschach begegnen.
Welches ist besser: das auf a6, das auf g5 oder sind beide gleich gut?

Hält er Remis oder kann er sogar noch gewinnen?

 

Zur Lösung

(Thomas Dickmann)

2) Elementares Endspiel?

Braun (1858) - Zahn (1994)

Verbandsliga 2015

In der 6. Runde der Verbandsliga hatte ich mit Weiß gegen den Moerser Richard Zahn den Übergang in dieses Bauernendspiel zugelassen. Während er die Abwicklung spielte bot er mir voller Überzeugung Remis an, welches ich genauso überzeugt ablehnte. Welche war denn nun die richtige Einschätzung?

 

Kann Schwarz am Zug hier Remis halten oder erzwingt Weiß den Sieg?

 

Zur Lösung

(Oskar Braun)

© 2003-2019 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum, Datenschutzerklärung & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang