AktualisierenDruckenTipps & TricksKontakt

Andere Turniere 2016

Gocher Nachlese (1)

von Christoph Krebel

Gocher Nachlese (2)

von Christoph Krebel

Veröffentlichungen

Eure Turnierberichte werden gerne veröffentlicht:

Bericht einsenden

Überblick

Turnierberichte 2016: Straelen  Hünxe  Schach960 
Zu den Turnierberichten aus 2015  2014  2013  2012  2011  2010  2009  vor 2009

Offenes Rapid-Turnier im Schach960 in Wesel

Im Schach960 wird die Grundaufstellung der Figuren vor dem 1. Zug ausgelost. Gegenüber dem klassischen Schach entstehen neue Stellungsbilder und Eröffnungstheorie spielt keine Rolle. In diesem Jahr versuchten 14 Teilnehmer ihr Glück, darunter 4 Spieler aus der ersten Mannschaft. Die weiteste Anreise hatten die Nachwuchstalente Leander Maass und Justin Gjata aus Hagen.

Dieter Bohnes ging als Favorit in das Turnier, musste aber bis zum Schluss kämpfen. Nach der 5. Runde lag Christian Schumann in Führung, verlor jedoch in der 6. Runde ein heisses Gefecht gegen Oskar Braun und wurde am Ende Zweiter. Damit war der Weg frei für Dieter, der als Einziger ungeschlagen blieb und lediglich zweimal remisierte. Ein sehr starkes Turnier spielte Niklas Jacobi, der u.a. Oskar Braun und Ingo Schilberg besiegte und mit 5 Punkten überraschend den 3. Platz erspielte. Neben den Preisen für die drei Erstplatzierten gab es noch einen Jugendpreis, den Markus Müller knapp vor Leander Mass gewann. Markus glückte immerhin ein Sieg gegen Thomas Dickmann, Leander begann mit drei Niederlagen und gewann dann 4 Partien hintereinander (u.a. gegen Ingo Schilberg).

Allen Beteilgten hat es viel Spaß gemacht und Oskar versprach bei der Siegerehrung, das Turnier auch im nächsten Jahr wieder auszurichten.

(td, 19.06.2016)

Offene Gemeindemeisterschaft Hünxe

Ergebnisse auf der Seite des TV Bruckhausen unter "Spielbetrieb", "Gemeindeturnier".

(td, 06.01.2016)

Internationales Schnellschachturnier Straelen

Haupttor der ZitadelleErwin Rudi spielte ein starkes Turnier und gewann die C-Gruppe mit 5,5 Punkten aus 7 Partien. Die anderen 17 Weseler Teilnehmer kämpften in ihren Gruppen um die goldene Ananas oder gar gegen die rote Laterne. Markus Müller, Arne Schlabes, Luca Sauerland kamen in ihren Gruppen zumindest in die Nähe der Top 10, hatten aber kein Glück. Für andere war es das erste große Turnier und es war klar, dass man da noch Lehrgeld zahlen musste.

Ulrich Dimmek holte als 10. in der Seniorenklasse den einzigen weiteren Weseler Punkt, und der wurde - passend zum sportlich verkorksten Turnier - bei der Berechnung der Mannschaftspunkte versehentlich einem anderen Verein zugerechnet. Es spielte keine Rolle, wir waren als Team nicht gut in diesem Jahr und kamen noch nicht einmal in die Nähe eines Mannschaftspreises. Beim nächsten Mal ist also viel Luft nach oben.

Ein großes Lob geht erneut an die Organisatoren, die die Lage im Turniersaal und am Buffet jederzeit gut im Griff hatten.

(td, 06.01.2016)

© 2003-2016 Schachverein Wesel 1928 e.V.   |   Impressum & Disclaimer   |   Zurück zum Seitenanfang